Über mich und was wir gemeinsam erreichen können

Ich bin überzeugt, dass Pferde freiwillig gerne großartige Leistungen auch auf Turnieren für ihre Besitzer erbringen. Dazu muss die Beziehung zwischen dir und deinem Pferd unschlagbar sein. 

Da Pferde fühlen, was wir denken, liegt die Verantwortung bei uns Reitern an unseren Einstellungen, Überzeugungen und Emotionen zu arbeiten. Ängste, Blockaden und negative Glaubenssätze sollten wir unseren Pferden zuliebe lösen. Jedes Training bietet dir die Chance zu erkennen, wo und wie du selbst wachsen kannst. Dein Pferd ist dein Spiegel, es zeigt dir bei jeder Begegnung wer du bist. Schau einfach hin und hör zu – deinem Pferd zuliebe.

Gemeinsam erfolgreich werden

Wenn du Fragen, Ideen oder Anregungen hast, melde dich gerne auf einem der folgenden Kanäle bei mir.
mental gut westernreiten

Vom Angsthasen zur Turnierreiterin

Schon als kleines Mädchen haben mich Pferde fasziniert. Für mich sind sie kraftvoll, ausdrucksstark und schnell, aber eben auch feinfühlig, sensibel und authentisch. Als ich endlich reiten lernen durfte, habe ich schnell gemerkt, dass Angst mein ständiger Begleiter war. Angst zu stürzen – Angst die Kontrolle zu verlieren – Angst mich durchzusetzen – Angst ich selbst zu sein.

Nach dem ersten Sturz hat die Angst gesiegt und ich gab den Traum vom Reiten auf.

Viele Jahre später lernte ich eine Westernreiterin kennen. Sie begeisterte mich für diese andere Art des Reitens. Ich wollte unbedingt wieder aufs Pferd steigen. Sehr schnell kam der erste Sturz und sofort beschlich mich meine alte Angst wieder.

Diesmal gab ich nicht auf! Ich kämpfte. Ich kümmerte mich um meine inneren Werte, Überzeugungen und Glaubensmuster. Da mich Persönlichkeitsentwicklung eh schon immer sehr interessiert hat, habe ich eine Ausbildung als Coach im Bereich Gesprächsführung, Gestalttherapie nach Fritz Perls und Meditationstechniken abgeschlossen. Beide Leidenschaften (Westernreiten und Persönlichkeitsentwicklung) lebe ich heute, indem ich speziell Westernreiter unterstütze innere Blockaden aufzulösen und mit Methoden aus dem Sportmentaltraining erfolgreich auf Turnieren zu starten. 

Ich kann heute endlich meinen Traum vom Reiten ohne Angst leben und starte erfolgreich auf Westernturnieren. Meinen QH Wallach Angelo habe ich als Jungpferd gekauft und selbst ausgebildet.

Meine derzeitigen Ziele

  • Im Moment arbeite ich an einem Onlinetraining mit dem ich Turnierreiter sechs Wochen lang unterstützen möchte noch bessere Leistungen auf ihren Turnieren zu erreichen. Ich möchte möchte dazu Live-Webinare anbieten, um dich jeweils vor dem Turnierwochenende gezielt mit mentalen Training nervenstark zu machen. Denn wenn du starke nerven hast, ist dein Pferd auch entspannt. Wenn du mitwirken willst und Ideen oder Anregungen hast, dann schreibe mir gerne eine Mail 

Was mich sonst noch so beschäftigt

Neben dem Westernreiten lese ich auch gerne. Oft sind es Sachbücher, aber es gibt auch ein paar Romane oder Biographien, die mich sehr bewegt haben. Hier eine Liste meiner Lieblingsbücher:
  • Der Alchimist, Paolo Cohelio
  • Zum Aufgeben ist es zu spät, Timo Amerouso
  • Der kleine Garten am Meer, Claus Mikosch
  • Verhandeln im Grenzbereich, Matthias Scharnier
  • Das ganze Leben in einem Tag, Andreas Salcher
 

Was ich noch mal gerne machen würde

Ich würde gerne noch mal einen richtig schönen Bauerngarten anlegen mit vielen leckeren Gemüse- und Obstsorten. Und wenn ich dann schon mal dabei bin, darf ein kleiner Kloster- bzw. Heilkräutergarten nicht fehlen.