Welche gebisslose Zäumung passt zu deinem Pferd?

Ob eine gebisslose Zäumung besser oder schlechter ist, sorgt immer mal wieder für Diskussionen im Stall. Sie gilt im allgemeinen als die sanftere Zügelhilfe. Es gibt viel Für und Wider, ob Metall im Pferdemau überhaupt etwas verloren hat. In diesem Artikel möchte ich dir eine Überblick über die gebräuchlichsten gebisslosen Trensen geben. Wo liegen die Vor- und Nachteile? Wie findest du den richtigen Zaum für Dein Pferd? Welche Erfahrungen haben ich selbst und andere Reiter gemacht?
Zuerst einmal ist sehr mir wichtig zu betonen, dass nicht generell das Zaumzeug darüber entscheidet, ob die Einwirkung sanft oder hart ist. In erster Linie ist die eigene, unabhängige Reiterhand entscheidend, wie weich oder grob die Trense auf das Pferdemaul bzw. den Pferdekopf einwirkt. Dein Ziel sollte immer sein, so sanft wie möglich mit der Hand zu sein. Das versteht sich ja von selbst 🙂

Wie wirkt eine gebisslose Zäumung?

Wer sich Gedanken darüber macht, sein Pferde gebisslos zu reiten, sollte wissen, wie die grundsätzliche Wirkung auf dein Kopf deines Pferdes ist. Denn auch innerhalb der verschiedenen Trensen ohne Mundstück gibt es Unterschiede.
Generell wirken gebisslose Trensen auf Nasenrücken, Kinn und Genick. Die Zeichnung hier zeigt dir die Stellen, an denen die Trensen einwirken.

Anatomie
Bildquelle: „Horse Anatomy“ App für Smartphone“
 

Das Nasenbein ist der empfindlichste Teil des Pferdekopfes und darf keinem zu großen Druck ausgesetzt werden. Sinnvoll kann es sein, eine gebisslose Zäumung zu wählen, die auf mehrere Bereiche Druck ausübt. Damit verteilt sich der Druck auf den gesamten Pferdekopf. Allerdings kann auch hier der Gesamtdruck recht hoch werden, wenn man Trensen mit Dreh- oder Hebelwirkung verwendet. 

Zuerst solltest du dir darüber im klaren sein, was dein Ziel mit der gebisslosen Zäumung ist. Möchtest du generell mehr Kotrolle bezüglich Richtung und Geschwindigkeit ausüben oder ist dein Ziel, feine Manöver zu erarbeiten, dein Pferd zu gymnastizieren und an der Versammlung zu arbeiten.

Es liegt in deiner Verantwortung den Trainingsstand deines Pferdes zu beurteilen. Überlege dann, welche Trense, mit oder ohne Gebiss, für Dein Pferd, für dich und für dein Trainingsziel die richtige ist. Im Zweifelsfall frag einen erfahrenen Trainer, wenn du dir nicht sicher bist.

Eine weitere Überlegung solltest du über die Materialien anstellen. Schmale oder harte Stellen bei gebisslosen Trensen wirken ggf. schärfer und härter am Pferdekopf, als beispielsweise eine Wassertrense.

 

Gebisslose Zäumung – welche Arten gibt es?

Nun wollen wir uns mal genauer mit den geläufgsten, gebisslosen Zäumen beschäftigen. Ich habe die geläufigsten aufgeführt und zeige dir jeweils die Wirkung und wofür sie gedacht sind. Über jeden Zaum liesse sich noch eine ganze Menge mehr schreiben. Ich möchte dir hier einen Überblick und eine Entscheidungshilfe geben. 

Klassische bzw. kalifornische Hackamore / Bosal

gebisslose Zaeumung
Bosal

Auf Westernturnieren sieht man es immer mal wieder- das Bosal bzw. die Klassische/kalifornische Hackamore. Sie besteht aus dem Bosal, das ist ein geflochtenes, tropfenförmiges Rohhaut-Nasenstück, dem Hanger (Kopfstück) und der Mecate. Das ist ein meist aus Pferdehaar bestehender  Zügel. Das Reiten mit Bosal bzw. kalifornischer Hackamore ist eigentlich eine eigene Philosophi. Hier ein kleiner Einblick dazu.

Pro und Kontra

Aufgrund des Aufbaus ist diese gebisslose Zäumung unglaublich vielseitig einsetzbar und kann individuell angepasst werden. Und genau das macht es gerade für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene Reiter schwer, die Hackamore richtig anzuwenden und einzusetzen. Wenn du darauf umstellen möchtest, suche dir einen guten Trainer. Investiere deinem Pferd zuliebe in ein sinnvolles Training mit mehr als nur einen Wochenendkurs. Oft reicht er nicht aus, um korrekt und fein damit umzugehen.
Leider gibt es nicht viele Trainer für die altkalifornische Reitweise. Ich habe selbst mal ein wenig im Netz recherchiert und folgende Trainier gefunden (die Liste ist keinesfalls vollständig, nicht wertend und wenn du noch eine Empfehlung hast, nehme ich die gerne mit auf): 
 

Buchempfehlung speziell für die Hackamore

Wenn du dich näher mit der kalifornischen Hackamore bzw. dem Reiten mit Bosal beschäftigen willst, kann ich die diese beiden Bücher empfehlen:

Welche gebisslose Zäumung passt zu deinem Pferd?Welche gebisslose Zäumung passt zu deinem Pferd?

Der Bosal ist eine gebisslose Zäumung, die ihren Ursprung in der altkalifornischen Westernreitweise hat. Ihr Ziel ist es, die höchste Stufe der Versammlung mit minimalen Hilfen zu erreichen. Alfonso Aguilar, einer der angesehensten Pferdetrainer der Welt, und sein Sohn Arien, Balanced Horsemen, zeigen in ihrem Buch die Technik des Bosal-Reitens und erklären, warum es insbesondere für junge Pferde und für Pferde, die korrigiert werden müssen, ideal geeignet ist. Sie räumen mit Vorurteilen und Missverständnissen auf und öffnen die Tür zu einem faszinierenden Reiterlebnis. 

Welche gebisslose Zäumung passt zu deinem Pferd?Welche gebisslose Zäumung passt zu deinem Pferd?

Die traditionelle, schlüssige und auch einzigartige Methode der Reitweise in der Kalifornischen Hackamore (bestehend aus Bosal, Mecate und Hanger) ist nicht nur eine einmalige und traditionelle Herangehensweise Pferde auszubilden, sondern erfreut sich auch europaweit immer größer werdender Beliebtheit. Wer diesen Weg einschlagen möchte, sieht sich an Prinzipien gebunden, denn die Ausbildung in der Hackamore ist ein sehr effizientes und in sich geschlossenes System. Da es in der Berichterstattung über das Reiten in der Hackamore sehr häufig Diskrepanzen und verbreitetes Unwissen gibt sowie darüber hinaus nur sehr wenige Überlieferungen wie Bücher oder Filmmaterial, leistet Kay Wienrich mit diesem Buch eine längst überfällige Aufklärungsarbeit: Woran lässt sich die Qualität einer guten Hackamore erkennen? Welche unterschiedlichen Merkmale des Bosals und der Mecaten gibt es? Wie wird die Hackamore angepasst und geknüpft? Welchen Einsatz kann die Hackamore bei der Bodenarbeit und beim Longieren leisten? Wie sehen die Grundlagen beim Reiten in der Hackamore aus? Welche Vorteile bringt die Hackamore beim Trainieren spezifischer Manöver? Es ist mir ein großes Anliegen, meine Begeisterung für diese traditionelle Zäumung zum Ausdruck zu bringen. Ich möchte meine Leserinnen und Leser für das Hackamore- und Bridle-System gewinnen, denn ich halte diesen Weg für eine hervorragende und lohnende Ausbildungsalternative für Pferd und Reiter!

Auf EWU Westernturnieren ist die kalifornische Hackamore erlaubt, unterliegt aber besonderen Bestimmung. Wenn du Turniere reiten möchtest, erkundige dich vorab beim jeweiligen Verband, ob und welches Bosal erlaubt ist. 

Kolumbianisches Bosal

Das kolumbianische Bosal hat mit der Hackamore nichts zu tun. Es ist eher ein Sidepull mit zwei Zügeln. Ein Zügelpaar an der Seite für Biegung und Stellung und ein Zügelpaar am Kinn für die Versammlung. Diese gebisslose Zäumung ist eher selten und man bekommt kaum Unterricht. Durch die zwei Zügelpaare ist die Zäumung nur für sehr geübte Reiter sinnvoll. Vorteil sind die sehr feinen und vielfältigen Zügelhilfen.

Mechanische Hackamore

mechanische Hackamore
mechanische Hackamore

Die machanische Hackamore, auch Außenkandarre genannt, ist eine gebisslose Zäumung mit Hebelwirkung auf Nase, Genick und Kinn. Sie hat nichts mit der kalifornischen Hackamore mit Bosal gemein. Ober- und Unterbaum können in Länge, Längenverhältnis, Form und Gestaltung sehr unterschiedlich sein. Die Krafteinwirkung durch die Hebelwirkung auf Nase, Genick und Kinn kann bei dieser Zäumung enorm sein. Deswegen gehört sie nur in sehr erfahrene Hände. Ich persönlich finde, sie gehört an sich nicht zu einer feinen, sensiblen und auf Partnerschaft und Vertrauen basierenden Pferdeausbildung. 

Natural Hackamore

Knotenhalfter
Knotenhalfter

Die natural Hackamore kam mit der Natural Horsemanship-Bewegung nach Europa. Es ist auch inter dem Namen Reitknoti, Häcki oder Schnurzaum genannt. Sie ähnelt in der Form einem Knotenhalfter und wurde aus der klassischen Hackamore abgeleitet und dient als Einsteigerzäumung. Nutze bitte keinesfalls dein normales Knotenhalfter als natural Hackamore, da es andere Abmessungen hat. Bitte erkundige dich genau, wie das Reitknoti an dein Pferd angepasst werden muss.  

Aufbau

Mit der natural Hackamore, kannst du sehr feinfühlig und gezielt Hilfen geben und gleichzeitig dein Pferd gut kontrollieren. Die Zügel werden mittels eines schweren Knotens unter dem Halfter befestigt. Die Signale gibst du durch verschieben des Knotengewichts nach rechts, links (dein Pferd soll den Kopf nach rechts oder links nehmen) oder hinten (für Versammlung und langsamere Gangart) an Nase und Genick weiter. Richtungsänderungen erreichst du über zusätzliche Gewichtshilfen. Das Nachgeben der Zügelhand, sobald dein Pferd die gewünschte Reaktion zeigt ist selbstverständlich.

Pro und Kontra

Der Vorteil dieser Zäumung ist, dass Dein Pferd immer eine Vorwarnung durch die Bewegung des Knotens hat. Hilfen „überfallen“ dein Pferd nicht, es kann sich darauf einstellen. ABER: auch hier kann die Krafteinwirkung sehr groß sein. Da das Halfter sehr dünn ist, kann man seinem Pferd auch erhebliche Schmerzen zuführen. Auch hier gilt für Einsteiger, nicht einfach anfangen, sondern sich von einem Trainer anleiten lassen und den Trainigsstand deines Pferdes berücksichtigen.

Sidepull

Sidepull von Profi Tack
Sidepull

Ein Sidepull ist eigentlich jede gebisslose Zäumung, bei der die Einwirkung seitlich rechts und links erfolgt. Ursprünglich kommt es aus dem Westernreiten. Das Nasenstück ist aus Rohhaut oder gehärtetem Seil und liegt relativ lose um das Pferdemaul. Die Ausführung dieses Nasenstückes macht das Sidepull entweder zu einem sanften der scharfen Zaum. Die Zügeleinwirkung erfolgt auf der Nase und erzeugt dabei keine Hebelwirkung, kann dabei aber sehr präzise sein.

Das Sidepull wird verwendet, um junge Pferde einzureiten. Durch den seitlichen Zug und den zusätzlichen seitlichen Schenkel- und Gewichtshilfen lernt das junge Pferd leichter diese treibenden Hilfen zu verstehen.

Kappzaum

Kappzaum
Kappzaum

Der Kappzaum ist den Sidepull am ähnlichsten, haben jedoch meist über dem Nasenriemen unterschiedliche schwere Eisenteile eingearbeitet. Je schwerer die Eisenteile sind, desto weniger fein kann die Signalwirkung erfolgen und desto enger müssen sie am Kopf des Pferdes anliegen. Eine Sonderstellung nimmt das Pluvinel ein, da es ganz ohne Eisen auskommt und deshalb wesentliche lockerer (zwei oder mehr Fingerbreit zwischen Zaum und Nase) verschnallt sein kann. In diese Kategorie fällt auch das Caveçon aus der französischen Reitweise.  

Pro und Kontra

Der Vorteil des Kappzaums ist, dass du mit der gleichen Zäumung reiten und longieren kannst. Du beginnst damit, die Lektionen zuerst vom Boden aus vorzubereiten und dann vom Pferd aus weiter zu verfeinern und zu trainieren. Außerdem ist eine hochwertige gymnastizierende Arbeit mit deinem Pferd möglich. Auch beim Kappzaum ist die Qualität und vor allem die Passform entscheidend. Die Backenstücke dürfen nicht am Jochbein scheuern oder zu dicht am Auge sein.
 

Räder-Zäumungen

Räderzaum
Räderzaum

Räderzäume werden auch als Glücksrad/LG-Zaum, Stern, Blume etc. bezeichnet und sind nicht unbedingt so harmlos, wie der Name vermuten lässt. In das Reithalfter wird ein Rädchen von ca 6-8cm Durchmesser und mit 6 Speichen eingearbeitet. Dort werden Zügel, Nasen-, Kinn- und Backenriemen eingehängt.

Nutzt man diese Rädchen mit Hebel für die Zügel, wirken sie wie eine mechanische Hackamore mit allen Vor- und Nachteilen. Ohne Hebel wirken sie ähnlich wie ein Sidepull, können aber durch das Kippen des Rädchens bei seitlichem Zug auf die Zügel am Jochbein scheuern und Schmerzen verursachen. Du kannst die Zügel auch in die Speiche vor dem Kinnriemen anbringen. Damit hast du nur eine leichte Hebelwirkung. Der Druck insgesamt wird nicht größer und verteilt sich auf Nase, Kinn und Genick.

Gebisslose Zäumung – Vor- und Nachteile

Gebisslos heisst nicht grundsätzlich sanfter oder feiner dem Pferde gegenüber. Letztendlich wollen oder müssen wir beim reiten unsere Pferde sicher lenken können. An irgend einem Punkt werden wir eine, bzw. im Verlauf der Ausbildung mehrere,Tresen brauchen. Wichtig ist, immer auf die Signale und die Ausbildung des Pferdes und deine eigenen zu achten. Achtsamkeit ist gefragt, auch bei der Einwirkung der Zügelhand auf den Pferdekopf. Beides gilt für Trense mit und ohne Gebisse.Generell solltest du das Für und Wider jeder Zäumung abzuwägen:

Vorteile gebissloser Zäumung:

  • kein Metall im Pferdemaul
  • sehr feine Hilfengebung möglich
  • Verteilung der Krafteinwirkung je nach Trense
  • zügelunabhängigeres Reiten über Gewichtshilfen wird gefördert

Nachteile gebissloser Zäumung:

  • oft erhebliche Krafteinwirkung auf den Pferdekopf möglich
  • meist wird mit Hebelwirkung gearbeitet
  • je nach Material und Art sehr scharf
  • professionelle Trainer zu finden oft schwer

 

Meiner Meinung nach gibt es folgende Aspekte, die du bei der Wahl der richtigen Zäumung für dein Pferd beachten solltest – egal ob mit oder ohne Gebiss: 

  • Wie weit sind Dein Pferd und du in der Ausbildung?
  • Wie zügelunabhängig reitest du selbst?
  • Was ist dein Ziel – ausreiten, Wanderritte, Turniere…?
  •  steht dir professionelle Hilfe durch einen Trainer zur Verfügung (ab und zu/regelmäßig)
Achte vor allem immer auf hochwertige Materialien und den richtigen Sitz der Zäumung. Wenn du dir unsicher bist, frage immer einen Fachmann um Rat. Notfalls hole dir eine zweite Meinung.

 Gebisslose Zäumung – Erfahrungsberichte

Bisher bin ich selbst immer mit Gebiss geritten. Mit meiner Stute habe ich aber mal an einem Kurs teilgenommen, bei dem es um das gebisslose Reiten ging. Ich bin dort mit einem Bosal/kalifornischer Hackamore geritten und muss sagen, dass das sehr gut lief. Pretty war immer für eine Überraschung gut und ich hatte immer gerne eine „Notbremse“. Mit dem Bosal hat sie sehr fein und entspannt regiert. Es war einfach ein super Gefühl.

Wenn du Erfahrungen hast und sie gerne mit mir teilen möchtest, schreibe gerne in die Kommentare oder schicke mir eine Nachricht. Ich freu mich auf deine Erfahrungen und würde sie hier gerne mit allen Lesern teilen.

Buchempfehlungen zum gebisslosen Reiten

Zu guter letzt noch ein paar Bücher und eine DVD, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Falls du mehr zur gebisslosen Reitweise erfahren möchtest, helfen sie dir, tiefer einzusteigen.
Welche gebisslose Zäumung passt zu deinem Pferd?Welche gebisslose Zäumung passt zu deinem Pferd?

Dieses Buch widmet sich in aller Ausführlichkeit dem Thema der gebisslosen Zäumungen im Generellen und dem gebisslosen Reiten im Speziellen. Ein Augenmerk der Autorin liegt darin dem Leser einen generellen Überblick über gebisslose Zäumungen und deren Funktionsweise zu geben. Der Hauptteil des Buches allerdings befasst sich mit dem Thema des gebisslosen Reitens. Hierbei wird unter anderem auch auf viele Vorurteile gegenüber dem gebisslosen Reiten eingegangen, welche fachkundig erläutert werden. Einzelne Lektionen werden unter Berücksichtigung der Biomechanik des Reitens und der klassischen Reitlehre ausführlich erläutert, wobei die Vorteile des gebisslosen Reitens deutlich dargelegt werden. Somit bietet dieses Buch einen Rundumschlag für jeden, der sich mit dem Thema gebissloses Reiten auseinandersetzt.

Welche gebisslose Zäumung passt zu deinem Pferd?Welche gebisslose Zäumung passt zu deinem Pferd?

Mehr Freiheit mit dem Pferd! Sie können Ihre Ausrüstung minimieren. Setzen Sie Ihren Traum in die Tat um und reiten Sie Ihr Pferd gebisslos, mit Halsring und ohne Sattel. Wissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen es: Gebissloses Reiten ist schonender und stressfreier für das Pferd und auch für die Dressurarbeit sinnvoll.

Andrea und Markus Eschbach zeigen in diesem Ratgeber, wie sie Pferde ausbilden und reiten, damit Harmonie möglich wird. Vertrauen, Aufmerksamkeit, Sorgfalt und Klarheit sind wichtige Voraussetzung für den Erfolg. Wie schön ist es, wenn sich Ihr Pferd für Sie entscheidet, weil es so frei wie möglich sein kann.

Welche gebisslose Zäumung passt zu deinem Pferd?Welche gebisslose Zäumung passt zu deinem Pferd?

Aus der Doma Vaquera haben die kalifornischen Vaqueros eine Reitweise entwickelt, die von lässiger Eleganz, Pep und Präzision geprägt ist.
Das traditionelle California Style Horsemanship ist eine lebendige Arbeitsreitweise, die bis heute praktiziert wird. Die Vaqueros benötigen bei ihrer Arbeit einen zuverlässigen Partner, der präzise, engagiert und verantwortungsvoll mitarbeitet.
Das Bosal oder Kalifornische Hackamore ist die sanfteste und schonendste Art und Weise mit der du dein Pferd reiten und schulen kannst.
Perfekt für dich als Freizeitreiter erfreust du dich an einem mitdenkenden und mitarbeitenden Pferd. Du kannst von vornherein gefühlvoll zuhören und auf die leisesten Reaktionen des Pferdes eingehen.
Dank dieser humanen Zäumung musst Du keine Kraft anwenden und kannst allein dem Gefühl und der Technik vertrauen. Gelingt dir das, ist das Resultat ein williges, balanciertes Pferd von unglaublicher Leichtigkeit.
Das Bosal erlaubt dem Pferd jeden erdenklichen Fehler, dir aber nicht einen einzigen. Wenn du Fehler machst hat das Pferd alle Möglichkeiten sich daraus zu befreien.
Das Reiten mit dem Bosal ist grundsätzlich für jedes Pferd geeignet.
Viele Reiter haben das Bedürfnis ihr Pferd ohne Trense oder Kandare zu reiten. Mit diesem Film gebe ich dir die Anleitung in die Hand mit dem Bosal zu beginnen.
Die Übungen zeigen wir mit nicht perfekt ausgebildeten Pferden, damit sie eine möglichst realistische Situation wiedergeben.

Inhalt:
1. Warum ein Bosal?
2. Wie wird das Bosal angelegt?
3. Anknoten der Mecate.
4. Wirkungsweise des Bosals.
5. Erste Gewöhnung an das Bosal.
6. Richtig sitzen im Zusammenspiel mit dem Bosal.
7. Das Bosal in der Volte.
8. Schulterherein.
Zehn Übungen um dein Pferd zu gymnastizieren und ins Gleichgewicht zu bringen.

 Videos zum gebisslosen Reiten

Und zu guter letzt habe ich dir noch ein paar Videos rausgesucht, die dir eine Endruck ins gebisslose Reiten geben sollen. Ich wünsche dir viel Spaß damit und viel Erfolg bei deiner eigenen Wahl der richtigen Trense für deine aktuelle Situation.
 

Beitragsbild/Bosal: Imke von Prüssing/www.pixelio.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*